Montag, 19. August 2013

Lieschen, die Stimme, die Urne und das Misstrauen


Lieschens Antwort auf Fräulein Grete Meiers Post Nr. 33 ---> guckst du hier

Heute hat die Grete das Lieschen mit der Vermutung, sie wüsste was die Grünen mit ihrem Slogan eigentlich sagen wollen, wieder einmal völlig überschätzt. Lieschen vermutet, dass sie weder etwas SAGEN oder FRAGEN wollen, noch etwas HÖREN wollen. Die Liese meint sie wollen lediglich etwas HABEN und dafür ist ihnen jedes Mittel Recht. Dafür nehmen sie einiges in Kauf. Sogar eine erschreckte Grete noch vor dem Frühstück.

Ein Kreuzchen wollen die Herrschaften, deren Namen sich auf der Liste befinden, die sich hinter den Plakaten verbirgt. Sie wollen, wie ihre andersfarbigen Kollegen auch, in die Regierung. Aus irgendeinem Grund glauben die nämlich immer noch, dass dann sie und nicht mehr die Banken und die Wirtschaft die Macht hätten. Vermutet die Liese. Oder liegt es nur daran, dass die Regierungsposten besser bezahlt sind als die Oppositionsposten. Oder ist das gar nicht so und sie hiepern alle nach Ministerposten? Oder erhoffen sie sich einfach nur die besten Plätze auf den Stehempfängen in der Hauptstadt?   

Wie auch immer. Das klappt nur, wenn sie genügend solcher Kreuzchen bekommen. Damit das genügend werden, haben die sich in der Bevölkerung mal umgesehen, festgestellt, dass es Menschen unterschiedlichsten Alters und Hintergrunds gibt. Und denen wollen sie jetzt Grüppchenweise weismachen, dass sie sich um deren Belange kümmern. In kurzen Sätzen.

Wäre die Grete alleinerziehende berufstätige Mutter und bereits bei jeder Menge KITAs auf den 100. Wartelistenplatz geschrieben worden, hätte sie vielleicht gejubelt über den „Hellokitaslogan“, in ihrer Verzweiflung geglaubt, dass die Grünen an dem gruseligen Mangel tatsächlich etwas ändern würden, falls sie genügend dieser Kreuzchen bekommen und dann noch von einer andersfarbigen Partei gebeten würden, ihnen zur benötigten Mehrheit zu verhelfen. Vielleicht hätte sie gejubelt und sich am frühen Morgen einen Knoten ins Taschentuch gemacht, um nur ja nicht zu vergessen, in ein paar Wochen die Grünen zu wählen.

„Die wollen deine Stimme, liebe Grete“ will das Lieschen rufen. „Die sollst du am 22. in eine Urne werfen.“ Lieschen könnte sich mal wieder in Rage reden. Zu oft schon hat sie in ihrer Naivität VorderWahlversprechen geglaubt und sich dann tatsächlich erschrocken als sie nach der Wahl sinngemäß hörte „ochnöwarnurSpaßvorderWahl“. 

Das Glauben hat sie sich wohl schon lange abgewöhnt und doch kann sie schon einige der Slogans und Kurzversprechen mitsprechen. Ob sie vielleicht insgeheim hofft, dass es eines Tages einen Politiker gäbe, der Ernst machte mit der Idee, das Leben „des Volkes“ noch vor seinem eigenen verbessern zu wollen?  Sie weiß, dass ein solcher keine Chance hätte , noch wesentlich länger als ein paar Sekündchen auf seinem Ministerstuhl zu sitzen, nachdem sein Ansinnen klar geworden wäre.

„Nenene Grete“ sagt sie. „Die wollen nix hören.“ Und leise fügt sie nochmals hinzu „Du sollst nur deine Stimme in die Urne werfen, damit sie sie beerdigen können. Mindestens für die nächsten vier Jahre. Da sind sie sich alle einig.“




Kommentare:

  1. Was bin ich froh, dass es doch noch normale Menschen gibt, die das ähnlich sehen wie ich. Wenn ich nur wüsste wem ich meine Stimme schenke, damit sie beerdigt werden kann. Die Fülle der Wahlplakate und ihre Geschmackslosigkeit lässt mich oft den Kopf schütteln.
    Wieder ein super Beitrag, bin beeindruckt
    Geli

    AntwortenLöschen
  2. Menschenskinder, Geli, bist du SCHNELL!!!

    Ja, ich weiß auch noch nicht, was ich machen werde ...

    zum wiederholten Male: DANKESCHÖN (ich freu mich!) ...

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  3. Haaa, so klasse! Suuuuper geschrieben! Bei mir machte sich zunächst ein leichtes Grinsen breit, dann breiter und ab „ochnöwarnurSpaßvorderWahl“ gab´s fast nen Krampf inner Backe - :D
    Danke!

    AntwortenLöschen
  4. *Lach ... "ein FastKrampf inner Backe" vor lauter Grinsen beim Lesen ... Das gefällt mir! :-)))

    Ebenfalls Danke!

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Euer Interesse und die den Blog so sehr bereichernden Kommentare!
Beides ist sowohl der Liese als auch mir eine große Freude! :-)))